6. Deutsch-Amerikanisches Sommercamp in Beelitz

Am 23.07.2014 ging es zusammen mit Pia, Pauline, Tabea, Chiraz, Sophia, Ida, Nele, Lotti, unserem neustem Rope Girl Mia und dem Trainerteam Britta und Steffi in aller Frühe Richtung Beelitz.

Dort richteten die "Burning Ropes" zum 6. Mal das Deutsch-Amerikanische Sommerfest mit internationaler Beteiligung aus. Neben vielen deutschen Vereinen, waren auch Skipper aus einem tschechischem und einem ungarischem Team angemeldet.

Nachdem wir unser Quartier für die nächsten Tage bezogen hatten und uns beim Frühstück gestärkt hatten, ging die erste Trainingseinheit auch schon los.

Das große Thema des Sommercamps war "Harry Potter" und so wurden die Kinder, nach ihren Fähigkeiten auf die verschiedenen Häuser Hufflepuff (Level 1), Ravenclaw (Level 2), Gryffindor (Level 3) und Slytherin (Level 4) aufgeteilt. Das Deutsch-Amerikanische Staffteam (Skipper der Burning Ropes und Commet Skipper) stellte sich den Kindern vor und schon ging es los. Die Campteilnehmer erlebten in den 4 folgenden Tagen ein hartes Training der Extraklasse. Es wurde gesprungen, geübt, gespielt und sich ausgetauscht.

Der Muskelkater war ab dem zweiten Tag unserer ständiger Begleiter und so manch einer ging in den Trainingseinheiten an seine körperlichen Grenzen. Das Training endete, unterbrochen von einer Mittagspause um 16 Uhr und auch dann wurde ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm geboten. Wir waren im Beelitzer Freibad, es wurden Feuerwehrspiele veranstaltet und Chaosspiele in der Turnhalle. Durch die gemeinsamen Unternehmungen und die beliebten Camptänze war die Stimmung durchweg gut und kleine Heimwehanfälle schnell vergessen.

Auch die Trainer hatten Zeit zum Erfahrungsaustausch mit anderen Übungsleitern. Vormittags wurden theoretische Lehreinheiten geboten und nachmittags lehrte Coach Roger und seine Frau Julie ganz praktisch, wie man Ropeskipping trainiert und was dabei zu beachten ist.

Der Abschluss des Camps war dann am Samstagabend die große Gala. Die Eltern der Kinder wurden neben zahlreichen anderen Gästen eingeladen und staunten nicht schlecht über die Präsentation des Gelernten. Nach dem feierlichen Einmarsch zeigten erst die Trainer ihre eingeübte Vorstellung und dann präsentierten sich die einzelnen Levelgruppen. Als Höhepunkt zeigen die Staffs ihr Können in einer Show der Superklasse.

Alles in allem wurden unsere Erwartungen übertroffen. Auch wenn die Muskeln schmerzten und die Anstrengung für die Kinder so groß war, haben wir Erfahrungen sammeln können, die einfach unbeschreiblich sind. Von dem Gelernten können auch die anderen Skipper unseres Teams profitieren und wir haben mit vielen Anregungen und Ideen im Gepäck das Camp Richtung Heimat verlassen. Wir haben wunderbare Kontakte geknüpft, die wir zukünftig pflegen wollen und hoffen auf eine Zusammenarbeit mit anderen Teams auch außerhalb des Sommercamps.

Unserer besonderer Dank gilt den Eltern, die es den Kindern ermöglicht haben, diese tolle Erfahrung machen zu können und den Burning Ropes, deren Hilfe unermüdlich ist und die uns auf unserem Weg so stetig begleiten.